Alle Angebote zeigen

Den inneren Kompass richten II

In diesem Retreat verankern, vertiefen und erweitern Sie Ihren persönlichen Prozess aus "Den inneren Kompass richten I" und etablieren eine persönliche Alltagspraxis der wirkungsvollen Selbstführung.

Den inneren Kompass richten II

Den Weg weitergehen

Der Alltag von Fach-und Führungspersonen bleibt intensiv. Gefüllt mit To do‘s, Entscheidungen, Erwartungsmanagement, Fahren auf Sicht, bei hohem Tempo und verschwimmenden Grenzen zwischen Erwerbs-und Privatleben. Den inneren Kompass gerichtet zu halten ist die Grundlage für ein stimmiges, in innerer Freiheit und Verantwortung gestaltetes (Arbeits-)leben und für die kontinuierliche und beharrliche Gestaltung des persönlichen Weges.

  • Wozu fühle ich mich wirklich gerufen?
  • Wie halte ich beharrlich den Fokus für das, was mir wichtig ist?
  • Wie gehe ich produktiv mit Rückschlägen und Hindernissen um?
  • Wie schaffe ich mir Orientierung, Stabilität und Halt?
  • Wie gelingt mir bewusste Selbstführung im Alltag?

Konsequente Selbstführung

In diesem Retreat führen die Teilnehmenden ihren persönlichen Prozess aus Retreat I weiter.  Es geht ums Justieren, Verankern, Vertiefen und Erweitern. Ziel ist, eine persönliche Alltagspraxis der wirkungsvollen Selbstführung zu etablieren.

Rhythmus und Vertiefung

Der Retreat folgt einem Aufbau, der es ermöglicht, sich mit Ruhe auf den eigenen Prozess einzulassen. Inhaltliche Impulse, vielfältige Reflexionen, kontemplative Übungen rhythmisieren die Tage. Wir arbeiten drinnen und draussen, mit Geist und Körper. Die individuelle Arbeit wird durch Dialog und Resonanz aus der Gruppe sowie Einzelcoachings vertieft. Dieser  Retreat ist die Fortsetzung des Retreats „Den inneren Kompass richten I“.  Dessen Besuch ist Voraussetzung für die Teilnahme.

Jetzt anmelden

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Datum
26. Oktober - 28. Oktober 2022 (Start am Abend des 26.10.)
Ort
Hotel Weissenstein
Kosten
CHF 1180.- Seminargebühren plus Kosten für Unterkunft und Verpflegung
Leitung
René Frey, Markus Gygli, Simone Inversini, Markus Leo Kaiser (in Co-Leitung)
Teilnehmer*innen
max. 14
Herzlichen Dank für Ihre Anmeldung!
Hoppla, da ist etwas schief gelaufen. Bitte prüfen Sie Ihre Eingaben und versuchen Sie es erneut.